Rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie!
KfW-Förderung: Die wichtigsten Förderprogramme, Fördermittel und Zuschüsse auf einen Blick
KfW-Förderung auf einen Blick
Diese Förderprogramme vergünstigten Ihr Immobilienvorhaben.

KfW-Förderung: Die wichtigsten Förderprogramme, Fördermittel und Zuschüsse vom Staat

Auf dieser Seite erklären wir Ihnen, was die KfW-Förderung genau ist, welche Maßnahmen die KfW mit welchen Fördermitteln und Zuschüssen fördert und worum es sich bei einem KfW-Effizienzhaus handelt. Wir geben Ihnen einen Überblick der möglichen Förderprogramme.

Was ist die KfW?

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist eine staatliche deutsche Förderbank. Sie wurde nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem Ziel gegründet, den Wiederaufbau und die Belebung der deutschen Wirtschaft zu finanzieren. Mittlerweile zählt sie zu den größten Förderbanken der Welt und ist, gemessen an der Bilanzsumme, die drittgrößte Bank in Deutschland. Für die Haftung sämtlicher KfW-Kredite und Verbindlichkeiten der KfW tritt die Bundesrepublik Deutschland ein.

KfW vergibt Fördermittel nicht selbst

KfW-Kredit: Darlehen werden von der Hausbank oder einem anderen Kreditinstitut durchgeleitet, InfografikWie unsere Infografik veranschaulicht, vergibt die KfW ihre Förderkredite nicht direkt. Die Vergabe erfolgt über andere Banken, sogenannte durchleitende Kreditinstitute. Die durchleitende Bank muss nicht zwangsläufig Ihre Hausbank sein. Sie können einen KfW-Kredit von jeder mit der KfW kooperierenden Bank erhalten.

Die KfW steht Ihnen für generelle Auskünfte zur Verfügung, die Formalitäten (beispielsweise die Anträge für die KfW-Förderung) klären Sie jedoch mit dem durchleitenden Institut.

Die wichtigsten Programme der KfW-Förderung im Überblick

Niedrige Zinsen und Tilgungszuschüsse für Ihre Finanzierung

KfW-Förderung: Die wichtigsten Förderprogramme und Fördermittel, ÜbersichtDie KfW vergibt Fördermittel im Rahmen einer Baufinanzierung an Immobilienbesitzer sowie angehende Wohneigentümer. Sie fördert folgende Vorhaben: den Bau, den Kauf, die energetische Sanierung, die energetische Modernisierung und den energetischen Umbau. Bitte sehen Sie hierzu unsere Übersicht.

Die KfW-Förderung besteht in der Vergabe von zinsgünstigen Krediten, welche als Annuitätendarlehen oder als ein endfälliges Darlehen in Anspruch genommen werden können. Innerhalb einiger Förderprogramme gewährt die KfW zusätzlich Tilgungszuschüsse, welche bei Erfüllung bestimmter Kriterien die Restschuld nachträglich reduzieren. Die KfW-Förderung lohnt sich insbesondere dann, wenn das Vorhaben energieeffiziente Maßnahmen (Reduzierung des Energieverbrauches einer Immobilie) umfasst.

Immobilienkredite der KfW sind in ihrer Kreditsumme nach oben hin begrenzt und werden über eine Grundschuld an dem zu finanzierenden Objekt besichert. Verschiedene Förderkredite der KfW sind grundsätzlich miteinander sowie mit Immobiliendarlehen anderer Kreditinstitute kombinierbar. Übersteigt Ihr Kreditbedarf die maximale KfW-Fördersumme, so ist es möglich, den Restbetrag mithilfe von Darlehen anderer Kreditbanken zu decken.

Die aktuellen Zinssätze der verschiedenen KfW-Förderprogramme können Sie hier einsehen.

Die aktuellen Zinssätze der Kreditbanken für Immobilienfinanzierungen sehen Sie hier: Bauzinsen.

Was ist ein KfW-Effizienzhaus?

Ein Großteil der KfW-Förderungen, die für Immobilien genehmigt werden, zielen auf eine Verbesserung der Energieeffizienz ab. Dies trägt dazu bei, die energiepolitischen Ziele der Bundesregierung zu erreichen. Eines der energiepolitischen Hauptziele besteht darin, den Primärenergiebedarf (die gesamte Energie, die notwendig ist, um den Energiebedarf einer Immobilie zu decken) aller Gebäude in Deutschland bis zum Jahr 2050 um 80 % gegenüber dem Jahr 2008 zu senken und somit den klimaneutralen Gebäudebestand zu erweitern.

Ein KfW-Effizienzhaus stellt ein Gebäude dar, welches Vorgaben der KfW hinsichtlich eines bestimmten Energieeffizienz-Standards erfüllt. Als Bemessungsgrundlage zieht die KfW Werte des Primärenergiebedarfes und des Transmissionswärmeverlustes (die Menge an Energie, die bei einer Immobilie nach außen verloren geht) eines Gebäudes heran. Je nachdem, welche Werte das Gebäude erreicht, unterscheidet die KfW zwischen den folgenden KfW-Effizienzhäusern:

  • KfW-Effizienzhaus 40 Plus (Neubau)
  • KfW-Effizienzhaus 40 (Neubau)
  • KfW-Effizienzhaus 55 (Neubau oder Bestandsobjekt)
  • KfW-Effizienzhaus 70 (Bestandsobjekt)
  • KfW-Effizienzhaus 85 (Bestandsobjekt)
  • KfW-Effizienzhaus 100 (Bestandsobjekt)
  • KfW-Effizienzhaus 115 (Bestandsobjekt)
  • KfW-Effizienzhaus Denkmal (Bestandsobjekt)

Hierbei gilt: Je geringer die Zahl, desto energieeffizienter ist das Gebäude. Die Zahl gibt an, welchen jährlichen Primärenergiebedarf das Haus im Verhältnis zu einem vergleichbaren Neubau gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV) maximal aufweisen darf. Dabei orientieren sich die Effizienzhaus-Standards jeweils an 100 %.

Zum Beispiel: Das KfW-Effizienzhaus 100 entspricht zu 100 % den vorgegebenen Werten der EnEV. Das KfW-Effizienzhaus 55 verbraucht nur 55 % Energie im Verhältnis zu den vorgegebenen Werten und ist dementsprechend deutlich energieeffizienter.

Für die KfW-Förderung bedeutet das: Je energiesparender das KfW-Effizienzhaus ist, desto höher fallen die Tilgungszuschüsse aus.

KfW-Förderung: Die wichtigsten Förderprogramme im Detail
Die KfW-Förderprogramme
Was wird gefördert? Wer wird gefördert?

KfW-Förderung: Die Förderprogramme im Detail

Im Folgenden stellen wir Ihnen detailliert die wichtigsten Programme der KfW-Förderung vor:

Wohneigentumsprogramm – KfW 124

Was fördert das Programm?

Es werden der Bau oder Kauf selbst genutzter Eigenheime oder selbst genutzter Eigentumswohnungen mit einem zinsgünstigen Kredit bis zu 50.000 Euro pro Vorhaben gefördert. Die Festschreibung des Zinssatzes liegt wahlweise bei 5 oder 10 Jahren. Der Kredit wird in voller Höhe grundpfandrechtlich gesichert. Die Auszahlung der KfW-Förderung kann in einer vollen Summe oder in Teilbeträgen erfolgen. Für noch nicht abgerufene Darlehensteile fallen 4 Monate nach der Kreditzusage durch die KfW Bereitstellungszinsen in Höhe von 0,25 % pro Monat an. Während der Zinsbindung ist die Rückzahlung der gesamten Restschuld gegen Vorfälligkeitsentschädigung möglich. Teilrückzahlungen sind ausgeschlossen. Zum Ende der Zinsbindung kann die KfW-Förderung ohne Kosten teilweise oder komplett zurückgezahlt werden.

KfW-Förderung 124 im Einzelnen

Beim Kauf

  • Kaufpreis
  • Kaufnebenkosten (wie zum Beispiel Notar- und Grundbuchkosten, Maklergebühren und die Grunderwerbsteuer)
  • Kosten für die Instandsetzung, den Umbau und die Modernisierung

Beim Neubau

  • Kosten des Baugrundstücks (der Erwerb darf bei KfW-Antragsstellung nicht länger als 6 Monate zurückliegen)
  • Baukosten inklusive Baunebenkosten
  • Kosten der Außenanlagen

Mögliche Kreditlaufzeiten

  • 4 bis 25 Jahre Laufzeit bei einer tilgungsfreien Anlaufzeit von 1 bis 3 Jahren
  • 4 bis 10 Jahre Laufzeit mit vollständiger Tilgung zum Laufzeitende (endfälliges Darlehen)

Wen fördert das Wohneigentumsprogramm – KfW 124?

Ausschließlich natürliche Personen erhalten eine Förderung, wenn sie Wohneigentum erwerben und diesen selbst bewohnen.

Energieeffizient Bauen – KfW 153

Was fördert das Programm?

Die KfW-Förderung erfolgt für den Bau und Ersterwerb eines KfW-Effizienzhauses 55, 40 oder 40 Plus oder einer entsprechenden Eigentumswohnung, unabhängig davon, ob Sie das Wohneigentum selbst nutzen oder vermieten. Der Förderhöchstbetrag liegt bei 100.000 Euro für jede Wohnung. Der Tilgungszuschuss für jede Wohneinheit beträgt:

  • KfW-Effizienzhaus 55: 5 % der Darlehenssumme (aber maximal 5.000 Euro)
  • KfW-Effizienzhaus 40: 10 % der Darlehenssumme (aber maximal 10.000 Euro)
  • KfW-Effizienzhaus 40 Plus: 15 % der Darlehenssumme (aber maximal 15.000 Euro)

Die Bindung des Zinssatzes beläuft sich auf maximal 10 Jahre. Die Auszahlung des Kredites kann in einem Betrag oder in Teilbeträgen erfolgen. Für noch nicht abgerufene Darlehensteile fallen ab dem 7. Monat nach Kreditzusage Bereitstellungszinsen in Höhe von 0,25 % pro Monat an. Während der Zinsbindung ist die Rückzahlung der gesamten Restschuld gegen Vorfälligkeitsentschädigung möglich. Teilrückzahlungen sind ausgeschlossen. Zum Ende der Zinsbindung kann die KfW-Förderung ohne Kosten teilweise oder komplett zurückgezahlt werden.

KfW-Förderung 153 im Einzelnen

Beim Kauf

  • Kaufpreis für den Ersterwerb des Wohngebäudes (ohne die Grundstückskosten)

Beim Neubau

  • Baukosten und Baunebenkosten (ohne Grundstückskosten)
  • Kosten der Beratung, Planung und Baubegleitung

Weiterhin unterstützt Sie dieser KfW-Kredit bei der Umwidmung von bestehenden unbeheizten Nicht-Wohngebäuden (zum Beispiel einer Scheune) zu Wohnraum.

Mögliche Kreditlaufzeiten

  • 4 bis 10 Jahre Laufzeit bei einer tilgungsfreien Anlaufzeit von 1 bis 2 Jahren
  • 11 bis 20 Jahre Laufzeit bei einer tilgungsfreien Anlaufzeit von 1 bis 3 Jahren
  • 21 bis 30 Jahre Laufzeit bei einer tilgungsfreien Anlaufzeit von 1 bis 5 Jahren
  • 4 bis 10 Jahre Laufzeit mit vollständiger Tilgung zum Laufzeitende (endfälliges Darlehen)

Wen fördert das Programm Energieeffizientes Bauen – KfW 153?

Es wird jeder Antragsteller gefördert, der eine Wohnimmobilie bauen möchte oder eine neu errichtete und energieeffiziente Wohnimmobilie ersterwirbt.

Für die Antragstellung ist ein Energieeffizienz-Experte für Förderprodukte der KfW aus der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes hinzuzuziehen.

Energieeffizient Sanieren – KfW 151 / KfW 152

Was fördern die Programme?

Es wird der Ersterwerb von Wohnraum nach einer energieeffizienten Teil- oder Komplettsanierung, die energetische Teil- oder Komplettsanierung und der energetische Teil- oder Komplettumbau zur Selbstnutzung oder Vermietung gefördert. Für eine Förderung muss der Bauantrag oder die Bauanzeige des Wohngebäudes vor dem 01.02.2002 gestellt worden sein. Die Bemessungsgrundlage für die Kreditsumme ist die Anzahl der Wohneinheiten nach der Sanierung. Beim Ersterwerb von teil/komplett saniertem Wohnungseigentum ist die Bemessungsgrundlage die Anzahl der zu erwerbenden Wohneinheiten gemäß Kaufvertrag.

Mit diesen Förderdarlehen können bis zu 100.000 Euro pro Wohneinheit bei einer Sanierung zum KfW-Effizienzhaus (KfW-Programm 151) oder bis zu 50.000 Euro für energetische Einzelmaßnahmen (KfW-Programm 152) pro Wohneinheit finanziert werden. Zudem sind folgende Tilgungszuschüsse für jede Wohneinheit möglich:

  • KfW-Effizienzhaus 55: 27,5 % der Darlehenssumme (aber maximal 27.500 Euro)
  • KfW-Effizienzhaus 70: 22,5 % der Darlehenssumme (aber maximal 22.500 Euro)
  • KfW-Effizienzhaus 85: 17,5 % der Darlehenssumme (aber maximal 17.500 Euro)
  • KfW-Effizienzhaus 100: 15,0 % der Darlehenssumme (aber maximal 15.000 Euro)
  • KfW-Effizienzhaus 115: 12,5 % der Darlehenssumme (aber maximal 12.500 Euro)
  • KfW-Effizienzhaus Denkmal: 12,5 % der Darlehenssumme (aber maximal 12.500 Euro)
  • Heizungs- und Lüftungspaket: 12,5 % der Darlehenssumme (aber maximal 6.250 Euro)
  • Einzelmaßnahmen: 7,5 % der Darlehenssumme (aber maximal 3.750 Euro)

Die Zinsbindung kann auf maximal 10 Jahre festgeschrieben werden. Die Auszahlung des Kredites erfolgt wahlweise in einem Betrag oder in Teilbeträgen. Für noch nicht abgerufene Darlehensteile fallen ab dem 7. Monat nach Zusage Bereitstellungszinsen in Höhe von 0,25 % pro Monat an. Während der Zinsbindung ist die Rückzahlung der gesamten Restschuld gegen Vorfälligkeitsentschädigung möglich. Teilrückzahlungen sind ausgeschlossen. Zum Ende der Zinsbindung kann die KfW-Förderung ohne Kosten teilweise oder komplett zurückgezahlt werden.

KfW-Förderung 151 / 152 im Einzelnen
  • Sanierung zum KfW-Effizienzhaus 55, 70, 85, 100, 115 und KfW-Effizienzhaus Denkmal (alle energetischen Maßnahmen, die zu einem KfW-Effizienzstandard führen) – (KfW 151)
  • Einzelmaßnahmen (Wärmedämmung von Wänden, Dachflächen, Keller- und Geschossdecken, Erneuerung der Fenster und Außentüren, Erneuerung oder Optimierung der Heizungsanlage sowie die Erneuerung oder der Einbau einer Lüftungsanlage) und Maßnahmenpakete – (KfW 152)
  • Umwidmung von bestehenden beheizten Nicht-Wohnflächen (zum Beispiel Gewerbeflächen) zu Wohnraum
  • Ersterwerb von saniertem Wohnraum (wenn Sanierungskosten im Kaufvertrag gesondert ausgewiesen werden)
  • Sanierung eines Baudenkmals

Mögliche Kreditlaufzeiten

  • 4 bis 10 Jahre Laufzeit bei einer tilgungsfreien Anlaufzeit von 1 bis 2 Jahren
  • 11 bis 20 Jahre Laufzeit bei einer tilgungsfreien Anlaufzeit von 1 bis 3 Jahren
  • 21 bis 30 Jahre Laufzeit bei einer tilgungsfreien Anlaufzeit von 1 bis 5 Jahren
  • 4 bis 10 Jahre Laufzeit mit vollständiger Tilgung zum Laufzeitende (endfälliges Darlehen)

Wen fördern die Programme Energieeffizient Sanieren – KfW 151 / KfW 152?

Es wird jeder Antragsteller gefördert, der eine Wohnimmobilie energetisch teil/komplett sanieren, energetisch teil/komplett umbauen möchte oder teil/komplett sanierten Wohnraum ersterwirbt.

Für die Antragstellung ist ein Energieeffizienz-Experte für Förderprodukte der KfW aus der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes hinzuzuziehen.

Energieeffizient Sanieren Ergänzungskredit – KfW 167

Was fördert das Programm?

Es wird der Einbau einer neuen Heizungs- oder Kühlanlage, die Erweiterung einer vorhandenen Anlage sowie der Ersterwerb nach Umstellung der Heizungsanlage auf erneuerbare Energien für selbst genutztes oder vermietetes Wohneigentum gefördert. Als Voraussetzung für die KfW-Förderung gilt, dass die zu erneuernde oder zu erweiternde Anlage mindestens 2 Jahre alt sein muss. Der Förderhöchstbetrag liegt bei 50.000 Euro pro Wohneinheit.

Der Zinssatz wird über die gesamte Kreditlaufzeit von 10 Jahren festgeschrieben. Der Kredit kann wahlweise in einer Summe oder in Teilbeträgen ausgezahlt werden. Für noch nicht abgerufene Darlehensteile werden ab dem 4. Monat nach dem Zusagedatum Bereitstellungszinsen in Höhe von 0,25 % pro Monat fällig. Während der Zinsbindung ist die Rückzahlung der gesamten Restschuld gegen Vorfälligkeitsentschädigung möglich. Teilrückzahlungen sind ausgeschlossen. Zum Ende der Zinsbindung kann die KfW-Förderung ohne Kosten teilweise oder komplett zurückgezahlt werden.

KfW-Förderung 167 im Einzelnen

Einzelmaßnahmen

  • Thermische Solarkollektoranlagen bis zu 40 mBruttokollektorfläche (inklusive Anlagen zur ausschließlichen Trinkwarmwasserbereitung)
  • Biomasseanlagen mit einer Nennwärmeleistung zwischen 5 kW und 100 kW (beispielsweise Pelletheizungen, Holzvergaser, Holzhackschnitzelheizungen)
  • Wärmepumpen mit einer Nennwärmeleistung von bis zu 100 kW
  • Kombinierte Heizungsanlagen (basierend auf erneuerbaren Energien und fossilen Energieträgern)

Kauf von saniertem Wohnraum

  • Wird Wohnraum nach der Umstellung der Heizungsanlage auf erneuerbare Energien ersterworben, kommt die KfW-Förderung für die Kosten der neuen Heizungsanlage auf. Voraussetzung: Die Kosten müssen dabei im Kaufvertrag gesondert ausgewiesen werden.

Mögliche Kreditlaufzeiten

  • 4 bis 10 Jahre Laufzeit bei einer tilgungsfreien Anlaufzeit von 1 bis 2 Jahren

Wen fördert das Programm Energieeffizient Sanieren Ergänzungskredit – KfW 167?

Die KfW fördert alle Antragsteller, die eine Heizungs- oder Kühlanlage erneuern oder erweitern möchten oder Ersterwerber nach Umstellung der Anlage auf erneuerbare Energien sind.

Altersgerecht Umbauen – KfW 159

Was fördert das Programm?

Es werden Umbaumaßnahmen gefördert, welche Barrieren reduzieren, den Wohnkomfort erhöhen und den Einbruchschutz verbessern oder der Ersterwerb nach solchen Maßnahmen. Die Förderung ist für selbst genutzten sowie für vermieteten Wohnraum möglich. Der Höchstbetrag dieses Kredites liegt bei 50.000 Euro je Wohnung.

Der Zinssatz kann wahlweise für die ersten 5 oder 10 Jahre der Laufzeit gebunden werden. Die KfW-Förderung wird in einem Betrag oder in Teilbeträgen ausgezahlt. Für noch nicht abgerufene Darlehensteile werden 4 Monate nach dem Zusagedatum Bereitstellungszinsen in Höhe von 0,25 % pro Monat fällig. Während der Zinsbindung ist die Rückzahlung der gesamten Restschuld gegen Vorfälligkeitsentschädigung möglich. Teilrückzahlungen sind ausgeschlossen. Zum Ende der Zinsbindung kann die KfW-Förderung ohne Kosten teilweise oder komplett zurückgezahlt werden.

KfW-Förderung 159 im Einzelnen
  • Einzelmaßnahmen zur Barrierereduzierung (Maßnahmen der folgenden Kategorien: Wege zu Gebäuden und Wohnumfeldmaßnahmen, Eingangsbereich und Wohnungszugang, Überwindung von Treppenstufen, Anpassung der Raumaufteilung und Schwellenabbau, Maßnahmen an Sanitärräumen, Orientierung, Kommunikation und Unterstützung im Alltag sowie Schaffung von Gemeinschaftsräumen und Mehrgenerationenwohnen)
  • Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz (Einbau von einbruchhemmenden Haus- und Wohnungstüren oder Nachrüstsysteme, Einbau von Nachrüstsystemen bei bereits existierenden Fenstern, Einbau von Einbruchs- und Überfallanlagen, Einbau einbruchhemmender Gitter-, Klapp- und Rollläden, Einbau von Türspionen und baugebundenen Assistenzsystemen wie beispielsweise Gegensprechanlagen oder Bewegungsmeldern)
  • Umwidmung von bestehenden beheizten Nicht-Wohnflächen (beispielsweise Gewerbeflächen) zu Wohnraum
  • Umbaumaßnahmen zum KfW-Standard „Altersgerechtes Haus“
  • Ersterwerb von barrierearm saniertem Wohnraum

Mögliche Kreditlaufzeiten

  • 4 bis 10 Jahre Laufzeit bei einer tilgungsfreien Anlaufzeit von 1 bis 2 Jahren
  • 11 bis 20 Jahre Laufzeit bei einer tilgungsfreien Anlaufzeit von 1 bis 3 Jahren
  • 21 bis 30 Jahre Laufzeit bei einer tilgungsfreien Anlaufzeit von 1 bis 5 Jahren
  • 4 bis 10 Jahre Laufzeit mit vollständiger Tilgung zum Laufzeitende (endfälliges Darlehen)

Wen fördert das Programm Altersgerecht Umbauen – KfW 159?

Die KfW fördert alle Antragsteller, die barrierereduzierend oder einbruchsicher umbauen möchten oder entsprechend umgebauten Wohnraum ersterwerben.

Sie sind an einer KfW-Förderung interessiert?

Wir beraten Sie gerne zu den folgenden Fördermöglichkeiten:

  • Erwerb von Wohneigentum
  • Bau oder Kauf eines Hauses
  • Modernisierung
  • Energieeffiziente Sanierung
  • Altersgerecht umbauen
  • Einbruchschutz
  • Barrierefreiheit

Die KfW-Förderung kann problemlos mit einer Baufinanzierung kombiniert und für jedes neue Vorhaben beantragt werden. Kontaktieren Sie uns persönlich, indem Sie Finanzierungsvorschläge anfragen. Unsere erfahrenen Berater beantworten Ihre Fragen und helfen Ihnen gerne weiter. Finanzierung anfragen.

BAUFINANZIERUNG XPERT hat 4,98 von 5 Sternen | 105 Bewertungen auf ProvenExpert.com

BAUFINANZIERUNG XPERT verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen