Rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie!
Volltilgerdarlehen: Vergleich sowie Vorteile und Nachteile von VolltilgungsdarlehenVolltilgerdarlehen: Vergleich sowie Vorteile und Nachteile von VolltilgungsdarlehenVolltilgerdarlehen: Vergleich sowie Vorteile und Nachteile von VolltilgungsdarlehenVolltilgerdarlehen: Vergleich sowie Vorteile und Nachteile von Volltilgungsdarlehen
Volltilgerdarlehen: Ohne Zinsänderungsrisiko bis zum Schluss
Immobilienfinanzierung ohne Anschlussfinanzierung.

Volltilgerdarlehen

Vergleich und günstige Zinsen für den sorgenfreien Immobilienkredit.

Mit einem Volltilgerdarlehen können Sie Ihre Neufinanzierung oder Anschlussfinanzierung in nur einer einzigen Finanzierungsrunde vollständig abbezahlen.

Auf dieser Seite erläutern wir Ihnen, was ein Volltilgerdarlehen ist, wie es funktioniert, wo die Vorteile und Nachteile dieser Darlehensform liegen und für wen Volltilgungsdarlehen geeignet sind.

Was ist ein Volltilgerdarlehen?

Annuitätendarlehen: Entwicklung von Zinsanteil und Tilgungsanteil innerhalb der Rate, DiagrammEin Volltilgerdarlehen stellt eine Variante des Annuitätendarlehens dar. Sie zahlen regelmäßig eine gleichbleibende Rate, die sich aus einem Zinsanteil und einem Tilgungsanteil zusammensetzt. Mit jeder bezahlten Rate sinkt die Restschuld Ihres Kredites sowie der Zinsanteil, welcher auf die Restschuld entrichtet wird. Im Laufe der Darlehensrückzahlung kehren sich der Zinsanteil und der Tilgungsanteil innerhalb der Rate um, wie Sie es unserem Diagramm entnehmen können.

Wie funktioniert ein Volltilgerdarlehen?

Bei einem klassischen Annuitätendarlehen ist der Sollzins über einen vereinbarten Zeitraum gebunden. In der Regel werden Zinsbindungen zwischen 5 und 20 Jahren gewählt. Zum Ende der Zinsfestschreibung verbleibt eine Restschuld, welche zu neuen Konditionen anschlussfinanziert werden muss. Haben Sie Ihr Annuitätendarlehen in einer Niedrigzinsphase abgeschlossen, so ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie zu einem schlechteren Zinssatz anschlussfinanzieren müssen. Abhängig von der Höhe der Restschuld und der neuen Zinskondition kann die Darlehensrate Ihrer Anschlussfinanzierung steigen. Überdies können sich ebenso die Darlehenslaufzeit sowie die Gesamtzinskosten erhöhen.

Bei einem Volltilgerdarlehen entfällt das Zinsänderungsrisiko einer Anschlussfinanzierung. Der Zinssatz wird über die gesamte Darlehenslaufzeit gebunden. Da die angebotenen Zinsbindungsspannen jedoch nach oben hin begrenzt sind, werden Volltilgerdarlehen oftmals zu kürzeren Zinsbindungen abgeschlossen. In der Folge werden höhere Tilgungssätze und höhere monatliche Raten erforderlich.

Für wen sind Volltilger geeignet?

Volltilger sind insbesondere für sicherheitsbewusste Darlehensnehmer geeignet, die mit einer immer gleichbleibenden Rate planen und sich keine Gedanken um ein mögliches Zinsänderungsrisiko machen möchten. Zudem ist dieses Tilgungsdarlehen für kostensensible Verbraucher interessant, da es gegenüber einem klassischen Annuitätendarlehen mit geringeren Zinskosten verbunden ist. Ein Volltilgerdarlehen ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn Sie sich die mehrheitlich erhöhte monatliche Belastung auch wirklich leisten können.

Keine Angst vor Zinserhöhungen

Das Volltilgerdarlehen ist insbesondere in Niedrigzinsphasen gefragt, da günstige Hypothekenzinsen höhere Tilgungssätze bei bezahlbaren Kreditraten erlauben. Volltilger-Kreditnehmer können sich nach Vertragsabschluss ihrer Baufinanzierung zurücklehnen. Sie brauchen die Zinsentwicklung nicht zu verfolgen und müssen keine Zinserhöhung befürchten. Sie wissen auf den Tag genau, wann sie ihren Immobilienkredit zurückgezahlt haben und somit schuldenfrei sind.

Wie bei einem klassischen Annuitätendarlehen gilt hier das gesetzliche Kündigungsrecht. Darlehensnehmer können den Vertrag ihres Immobilienkredites nach 10 Jahren ohne Kosten einer Vorfälligkeitsentschädigung mit einer Kündigungsfrist von 6 Monaten auflösen.

Welche Laufzeit sollte ich für ein Volltilgerdarlehen wählen?

Tilgung: Tilgungssätze für unterschiedliche Darlehenslaufzeiten bei verschiedenen Zinssätzen, TabelleÜbliche Darlehenslaufzeiten bewegen sich zwischen 15 und 35 Jahren. Auch wenn Zinsfestschreibungen bis zu 40 Jahren möglich sind, bieten nur vereinzelte Kreditgeber Zinsbindungen von über 20 Jahren an. Da bei einem Volltilgerdarlehen Zinsbindungsdauer und Darlehenslaufzeit identisch sind, kommen somit für sehr lange Zinsfestschreibungen nur wenige Anbieter in Betracht. Für Sollzinsbindungen von 20 Jahren und kürzer steigt die Anzahl der infrage kommenden Kreditbanken deutlich. Zudem verbessern sich die Zinskonditionen aufgrund des erhöhten Wettbewerbs. Allerdings sollten Sie beachten: Je kürzer die Laufzeit, desto höher die Tilgung und die monatliche Rate. Ihre Haushaltsplanung sollte von daher eine Zinsbindung und Laufzeit von geringerer Länge erlauben. Welche Tilgungssätze für unterschiedliche Laufzeiten erforderlich sind, können Sie unserer Tabelle entnehmen. Alternativ können Sie mit unserem Online-Rechner unkompliziert ermitteln, welcher Tilgungssatz und welche Ratenhöhe notwendig sind, um zu einem bestimmten Zeitpunkt schuldenfrei zu sein: Volltilgungsrechner.

Vorteile und Nachteile von Volltilgerdarlehen

Tilgung: Einfluss von Tilgungssatz auf Darlehenslaufzeit und Zinskosten, InfografikDas Volltilgerdarlehen bietet gegenüber anderen Darlehensarten eine Reihe von Vorteilen. Durch die erhöhte Tilgung wird das Darlehen schneller zurückgeführt und die Zinskosten fallen niedriger aus. Inwiefern kürzere Laufzeiten Zinskosten einsparen helfen, zeigt unsere Infografik. Außerdem ist der Zinssatz über die gesamte Kreditlaufzeit gesichert und die monatlichen Raten bleiben bis zum Laufzeitende stets gleich hoch. Sie müssen sich keine Gedanken über eine Anschlussfinanzierung machen und können Monat für Monat mit denselben Ausgaben planen. Aufgrund der besseren Kalkulierbarkeit und des dadurch reduzierten Verwaltungsaufwandes belohnen Banken Volltilgerdarlehen mit Zinsnachlässen. Der Zinsrabatt gegenüber einem klassischen Annuitätendarlehen kann bis zu 0,3 % betragen.

Die hohe Planungssicherheit geht allerdings mit weniger Flexibilität einher. Über die gesamte Finanzierungslaufzeit sind Sie an Ihren Kreditgeber gebunden, außer Sie machen 10 Jahre nach Vollauszahlung des Darlehens von Ihrem Sonderkündigungsrecht gemäß § 489 BGB Gebrauch. Zudem offerieren nur wenige Banken im Zusammenhang mit Volltilgerdarlehen Sondertilgungsoptionen. Der größte Nachteil besteht jedoch in einer oftmals erhöhten monatlichen Darlehensrate, welche durch die tendenziell höhere Tilgung entsteht. Daher kommt ein Volltilgerdarlehen nicht für jeden Darlehensnehmer infrage.

Die Vorteile und Nachteile eines Volltilgerdarlehens finden Sie im Folgenden übersichtlich aufgestellt:

Vorteile

  • Zinsbindung über die gesamte Darlehenslaufzeit (Volltilgung berechnen)
  • Kein Zinsänderungsrisiko
  • Kalkulationssicherheit dank gleichbleibender monatlicher Rate
  • Keine Anschlussfinanzierung erforderlich
  • Geringerer Verwaltungsaufwand wird von Banken mit attraktiven Zinskonditionen belohnt
  • Planungssicherheit
  • Jede Ratenzahlung verringert die Restschuld
  • Mit jeder Ratenzahlung sinkt die Zinsbelastung
  • Geringere Gesamtfinanzierungskosten

Nachteile

  • Häufig höhere Rate als bei einem klassischen Annuitätendarlehen
  • Tendenziell höherer anfänglicher Tilgungssatz
  • Starke Bindung an den Kreditgeber
  • Kein profitieren von fallenden Zinsen. Der gebundene Zinssatz bleibt auch bei fallendem Marktzins unverändert

Sie sind an einem günstigen Volltilgerdarlehen interessiert?

Dabei helfen wir Ihnen gerne:

  • Suche nach dem BEST-ZINS-Volltilgerdarlehen
  • Balance aus Zinsfestschreibungsdauer und Ratenhöhe sowie Anpassung an Ihr ganz individuelles Vorhaben
  • Einbeziehung von Sondertilgungsrechten (nicht bei allen Kreditinstituten möglich)
  • Kombinationsmöglichkeit mit einem zinsgünstigen KfW-Kredit
  • Einbindung von bereitstellungszinsfreien Zeiten

Lassen Sie sich von uns individuell und kostenfrei beraten. Unser Immobilienfinanzierung Vergleich ermittelt für Sie Volltilgerdarlehen zu Top-Konditionen aus den Angeboten von über 450 Banken: Angebote anfordern.

Darlehensarten: Vorteile und Nachteile der Finanzierungsarten im Überblick

Welcher Kredit ist der richtige?

Die verschiedenen Darlehensarten einfach erklärt. Mit allen wichtigen Vor- und Nachteilen im Überblick.

Baufinanzierung: Vergleich für den besten Zinssatz

Baufinanzierung vergleichen

Vergleich hilft den besten Zinssatz zu ermitteln.

Aktuelle Bauzinsen, Zinsentwicklung und Prognose der Hypothekenzinsen

Aktuelle Bauzinsen

Hypothekenzinsen aktuell, historische Zinsentwicklung und Prognose.

Zinsrechner: Online Richtwerte für Ihre Zinsen berechnen. Einfach und schnell.

Zinsrechner

Errechnen Sie einfach und schnell Richtwerte für Ihren persönlichen Zinssatz.

Bausparvertrag: Vergleich und Tipps für das Bausparen

Bausparvertrag

Der solide Dauerbrenner und sichere Baustein für Ihr Finanzierungsvorhaben.

Anschlussfinanzierung: Rechner, Vergleich und Tipps

Ihre Zinsbindung läuft aus?

Sichern Sie sich eine Anschlussfinanzierung zu Top-Konditionen.

BX hat 4,98 von 5 Sternen | 106 Bewertungen auf ProvenExpert.com